Medienspiegel

Rezension zu «I bi meh aus eine»: «Gschmeidig wie nes Chatzefääli»

Pedro Lenz und Patrik Neuhaus im Theater Winkelwiese

NZZ vom 20. Dezember 2013 Download PDF

Rezension zu «I bi meh aus eine»: Weniger «füdleblutti Fakte», mehr «gläbti Wohrheit»

Hochstapler und Aufsteiger: Pedro Lenz erzählt von einem Emmentaler Auswanderer, der in Argentinien eine Siedlung gründete.

Der Bund vom 30. Oktober 2013 | Download PDF

Rezension zu «I bi meh aus eine»: «Eifach angers, aber gliich»

In «I bi meh aus eine» erzählt Pedro Lenz die bemerkenswerte Geschichte eines Emmentaler Siedlers, der im 19. Jahrhundert nach Argentinien auswanderte.

 Der Landbote vom 18. Oktober 2013 | Download PDF

Radio SRF 1: Sendung Schnabelweid, «I bi meh aus eine»

Eine ungewöhnliche, aber wahre Schweizer Auswanderergeschichte aus dem 19. Jahrhundert, geschrieben und erzählt von Pedro Lenz, am Klavier begleitet von Patrik Neuhaus.

Radio SRF 1 vom 10. Oktober 2013, 21:03 Uhr | Link zur Radiosendung

SRF online: Pedro Lenz’ wundersame Geschichte eines Emmentaler Hochstaplers

SRF online, 30. September 2013 | Link zu SRF online

Autor Pedro Lenz hat mit «I bi meh aus eine» die wundersame, aber wahre Geschichte des Hochstaplers Peter Wingeier aus dem Emmental aufgeschrieben. Der Schweizer wanderte im 19. Jahrhundert nach Argentinien aus, nahm eine falsche Identität als Arzt an und gründete sein eigenes Dorf «Romang».

Rezension zu «I bi meh aus eine»: Wahrheit weich wie Katzenfell

Er griff in die Mündelkasse, liess Frau und Kinder zurück und gründete in Argentinien ein Dorf und ein neues Leben: Das neue Buch von Pedro Lenz beruht auf der wahren Geschichte eines Emmentaler Auswanderers.

Berner Zeitung vom 26. September 2013 | Download PDF

Video TalkTäglich: Pedro Lenz zu Gast bei Werner De Schepper, Telebärn

Thema: Pedro Lenz, Mundart-Schriftsteller und YB-Beirat

Sein Mundart-Bestseller “Dr Goalie bin ig” ging über weit über zehntausend Mal über den Ladentisch. Seither ist der Mundart-Schriftsteller Pedro Lenz aus Langenthal in aller Munde und schreibt dem Teufel ein Ohr ab. Pedro Lenz, gelernter Maurer und gelernter Laientheologe erzählt im Talk Täglich mit Moderator Werner De Schepper über sein Leben als Maurer, Jugendarbeiter und Schriftsteller. Und erstmals redet er über sein neuestes Werk “I bi meh aus eine”, das diese Woche in die Läden kommt. Es ist die wahre Geschichte eines Sigriswilers, der nach Argentinien ausgewandert ist. Und natürlich spricht der Ex-Blick-Fusssball-Kolumnist und heutige YB-Beirat auch über seine Leidenschaft für YB.

Telebärn vom 24. September 2013  | Download Video

«Hier ein Krimineller, drüben ein Held»

Poetische Rollenprosa: «I bi meh aus eine», das fünfte Bühnenprogramm des Duos Hohe Stirnen, handelt von der wahren Geschichte eines Betrügers aus Trubschachen.

Der Bund, 4. April 2013  | Download PDF

Vom Taugenichts zum Stadtgründer

Pedro Lenz und Patrik Neuhaus liessen ihr Publikum mit dem Stück «I bi meh aus eine» an der bewegten Lebensgeschichte von Peter Wingeier teilhaben, der nach Argentinien auswanderte, seine Identität wechselte und eine Stadt gründete.

Thuner Tagblatt, 9. März 2013 | Download PDF

«Hohe Stirnen» mit der Geschichte eines betörenden Betrügers

Das Duo «Hohe Stirnen» alias Pedro Lenz und Patrik Neuhaus erzählt in einem vergnüglichen Theaterabend die wahre Geschichte eines Emmentaler Schlitzohres, der unter falschem Namen in Argentinien ein Dorf gründete.

SRF 2 Kultur, 4. Februar 2013 Beitrag lesen und hören hier

Theaterstück über Emmentaler Schlitzohr feiert in Olten Premiere

Von Trubschachen im Emmental nach Argentinien. Diesen Weg schlug Peter Wingeier vor 150 Jahren eher unfreiwillig ein. Trotzdem machte er in Südamerika Karriere. Der Neu-Oltner Pedro Lenz bringt die Geschichte nun zusammen mit Patrik Neuhaus auf die Theaterbühne.

SRF Regionaljournal AG/SO, 2. Februar 2013 Beitrag lesen und hören hier 

«Haben Boxer auch eine Frisur?»

Das Duo Hohe Stirnen ist so schnell wie Muhammad Alis Haken: Ein paar Sätze von Schriftsteller Pedro Lenz, ein paar Takte des Pianisten Patrik Neuhaus - und schon erliegt man ihrem Zauber. So geschehen im Chupferturm in Schwyz am Samstagabend.

Bote der Urschweiz, 26. September 2011 | Download PDF

«Haben Boxer eine Frisur?»

Was haben eine Coiffeuse aus Madiswil und der Boxer Muhammad Ali gemeinsam? Pedro Lenz und Patrick Neuhaus beantworten die Frage in ihrem Bühnenprogramm «Tanze wie ne Schmätterling».

Zürcher Unterländer, 11. März 2011 | Download PDF

«Pedro und Patrik füllten die Kommende»

Sogar die Notstühle musste der Verein KKK Reiden aus dem Kabäuschen holen: Rund 140 Gäste wollten sich Schriftsteller Pedro Lenz und Pianist Patrik Neuhaus nicht entgehen lassen.

Willisauer Bote / Wiggertaler Bote, 22. Februar 2011 | Download PDF

«Die Coiffeuse, der Abwart und die Boxlegende»

Das Duo «Hohe Stirnen» erzählte an der ausverkauften Veranstaltung des Schauwerks auf spannende Weise vom Kampf Muhammad Ali.

Schaffhauser Nachrichten, 21. Februar 2011 | Download PDF